Liebe Kunstliebhaber und Freunde der Kunstnacht, 
 

als Anfang Juni die Absage der diesjährigen Kunstnacht feststand haben wir uns entschlossen, trotzdem auf unseren Kanälen auf das aktuelle Kunstgeschehen in und um Passau hinzuweisen und so Künstlern & Kunstschaffenden eine Plattform zu geben.

Heute möchten wir den Künstler Christian Dadlhuber vorstellen. Vor Kurzem ist seine erfolgreiche Ausstellung im Kulturmodell zu Ende gegangen. Die PNP schreibt über ihn Folgendes:

„Seit er denken kann malt Christian Dadlhuber. Bei jeder Ausstellung stellt er ein recht altes Werk zu den aktuellen. Das macht die Sache sehr wirkungsvoll, so als würde er sich selber fragen: Wo komme ich her, wer bin ich und wo hin führt mich meine künstlerische Reise? Doch zur Zeit stagniert es in der Kunstwelt noch etwas. Seine beachtliche Ausstellung „Gegend“ hatte er am 26. Juni coronabedingt im Stillen eröffnet, und bis zum 19. Juli seine Werke Besuchern dort zugänglich gemacht.

Eine faszinierende Wirkung geht von Christian Dadlhubers Malerei aus. Es kann sein, dass er hin und wieder einen Pinsel benutzt, das aber nur um die erste Farbschicht aufzutragen. Auf seinen Bildern sieht man jedenfalls keinen einzigen Pinselstrich. Als Werkzeug dienen ihm Spachtel, Messer und Schaber, die er einsetzt, wenn er die vielen Schichten Acryl auf der Leinwand bearbeitet. Diese Werkzeuge hinterlassen Spuren, je nach Lichteinstrahlung und Perspektive reflektieren die Farben, verlieren sich in feinen Nuancen.

Kratzspuren assoziieren Gras und Getreidefelder, klar gegliedert, getrennt durch eine Horizontale, eine Landschaft. Bei anderen Bildern hebt Dadlhuber diese Sehgewohnheiten vollkommen aus den Angeln, wenn sich Himmel und Erde total vermischen. IGezeigt wurden 40 gespachtelte, gekratzte und geschabte Bilder, Landschaftssymphonien, in denen sich Sturm und Ruhe abwechseln.“

https://plus.pnp.de/lokales/passau_stadt/3728962_Sturm-und-Ruhe.html

Liebe Grüße,

Das Kunstnacht Organisatorenteam

"Gegend" hat Christian Dadlhuber seine Ausstellung im Kulturmodell betitelt. −Foto: Rott, PNP